Stadtumbau

„Wohnen im Grünen zwischen Weltkulturerbe und Zukunftsstadt“

Charlottenburg-Nord ist seit 2017 Kulisse des Programms Stadtumbau. Das Programm wird in den nächsten Jahren, mit verschiedenen baulichen Projekten zur positiven Veränderung unseres Stadtteils beitragen.

Bereits in die Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) für den Charlottenburger Norden eingebunden begleitet die Stadtteilkoordination die planerischen Abläufe aus stadtteilbezogener Sicht und unterstützt Prozesse und Formate der Anwohnerbeteiligung für bauliche Projekte im Stadtteil.

Wir arbeiten dabei eng mit den zuständigen Fachdienststellen der Bezirksverwaltung und der Gebietsbeauftragten für den Stadtumbau des Büros Jahn, Mack und Partner zusammen.

Stadtumbau – was bedeutet das?

Das Programm Stadtumbau legt den Schwerpunkt auf bauliche Maßnahmen:

  • zur Verbesserung von Einrichtungen der sozialen Infrastruktur (z.B. Neubau von Kitas und Schulen, Umbau
    von Stadtteilzentren o.ä.);
  • zur Verbesserung, ggf. Erweiterung von öffentlichen Parks, Plätzen und Wegenetzen;
    zur Umwidmung von nicht mehr bedarfsgerechten Gebäuden (z.B. Leerstand) oder zum Umbau für eine neue
    Nutzung;
  • für den Abriss von ungenutzten Gebäuden
  • zur Um- oder zeitweisen Zwischennutzung von kaum beanspruchten oder brachliegenden Flächen.

In einem ersten Schritt wurde ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept ISEK erarbeitet. Das ISEK zeigt – als eine Art Grundlagenkonzept – die städtebaulichen Stärken und Schwächen des Stadtteils auf und leitet daraus  Entwicklungsperspektiven und konkrete Maßnahmenvorschläge ab. Das ISEK wurde vom Bezirksamt beschlossen und dient als Handlungsleitfaden für die Entwicklung des Stadtteils in den nächsten Jahren.

Kontakte
Gebietsbeauftragte Nadine Fehlert: Ansprechpartnerin für das Stadtumbaugebiet „Charlottenburger Norden“, für fachliche Fragen zu Projekten, verantwortlich für Veranstaltungen zur Information und Bürgerbeteiligung,
Jahn, Mack & Partner, Tel. 030/ 8575 77-134, Stadtumbau_ChaNo@jahn-mack.de

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen: Brigitte Schammer ist auf Landesebene u.a. für den Stadtumbau im „Charlottenburger Norden“ zuständig.

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf: Peter Ottenberg ist der zuständige Ansprechpartner für den Stadtumbau im Bezirksamt.